Kommen Sie in den Garten, genießen Sie die Ruhr und gönnen Sie sich eine Pause unter der Pergola. Im Frühjahr bummelt man durch den Dior-Garten auf der Suche nach dem von Madeleine Dior, der Mutter des berühmten Couturiers Christian Dior, angelegten Rosengarten und dem zarten Rosenduft und der jodhaltigen Luft, die das Besondere dieses Gartens sind.
Im Sommer nimmt man an den Parfum-Ateliers im intimen Leseraum von Madeleine DIOR teil und genießt den prächtigen Blick aufs Meer. Und selbstverständlich nützt man die Ausstellungen, um die ganze Kunst des Hauses Dior zu entdecken.

Das Musée Christian Dior, einst Geburtshaus des berühmten Couturiers, ist ein Ort der Erinnerung an Leben und Werk von Christian Dior, seine Kindheit in Granville bis zum weltweiten Erfolg seines Modehauses. Die Villa "Les Rhumbs" liegt in einem bemerkenswerten Garten mit Steilküsten über dem Meer, gegenüber den Kanalinseln. Sie wurde zwischen 1906 und 1930 von Madeleine Dior und ihrem Sohn Christian eingerichtet und war für den Couturier eine besondere Quelle der Inspiration. Seit 1997 gibt es jedes Jahr eine temporäre Ausstellung mit einem Thema zur Mode von Christian Dior und dem Modehaus, das seinen Namen trägt.

Mit meinen Töchtern die neueste Dior-Ausstellung besuchen und die gezeigten Roben bestaunen. Lust haben, sie anzuprobieren und über die ausgestellten Fotos die Geschichte der französischen Haute Couture neu zu entdecken. Dann eine Runde durch den Garten, mit dem einmaligen Blick auf die Küste und Granville, den Koï-Karpfen guten Tag sagen, die Rosen in voller Blüte bewundern und sich an ihrem Duft berauschen. Ein Vergnügen.

Estelle, Sachbearbeiterin Qualitätssicherung